Gesucht: Wissenschaftliche Mitarbeiter*in

Die Servicestelle digital am Arbeitsplatz sucht Verstärkung

Die RKW Bremen GmbH sorgt als unabhängige Plattform für den Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und öffentlicher Hand. Unsere Schwerpunkte liegen in den Bereichen Umweltmanagement und Arbeitsschutz, Digitalisierung sowie Integration internationaler Fachkräfte.

Als moderne Arbeitgeberin bieten wir gestalterischen Freiraum, flexible Arbeitszeiten sowie Home-Office- und Fortbildungsmöglichkeiten und ein freundliches Betriebsklima.

Für das vom BMAS finanzierte und in Kooperation mit der Bremer Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa umgesetzte Projekt „RKW Servicestelle digital am Arbeitsplatz“ suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine Person für wissenschaftliche Mitarbeit in Vollzeit (40 Stunden/Woche, Vergütung in Anlehnung an TVöD 12).
Die Stelle ist befristet bis zum 30.9.2024 mit der Option auf Verlängerung.

Genaueres zur RKW Servicestelle digital am Arbeitsplatz finden Sie hier.

Die Stelle umfasst folgende Aufgaben:

  • Beratung und Begleitung von Unternehmen bei der Ermittlung von transformationsbedingten Weiterbildungsbedarfen
  • Vernetzung und Kooperation mit bundes- wie landesgeförderten Angeboten im Bereich der beruflichen Weiterbildung
  • Sichtung, Bewertung, Optimierung und Ergänzung von existierenden Angeboten für betriebliche Weiterbildung
  • Entwicklung und Erprobung innovativer Weiterbildungskonzepte in enger Abstimmung und Kooperation mit Betrieben, Trägern und Mittelgebenden
  • Unterstützung und fachliche Beratung der Projektleitung bei der Planung und Gestaltung von Fach- und Impulsgesprächen

Die Stelle verlangt folgende Voraussetzungen:

  • Sie haben ein Studium in einem für die Stelle relevanten Fach erfolgreich abgeschlossen
  • Sie verfügen über umfangreiche Erfahrungen in der Fort- und Weiterbildung von Erwachsenen
  • Sie verfügen über Deutschkenntnisse auf Niveau C 1 (nach dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen)

Folgende Kenntnisse oder Erfahrungen sind zudem von Vorteil:

  • Sie verfügen über Arbeitserfahrung und Einblicke in verschiedene Branchen.
  • Sie kennen unterschiedliche Bremer Träger und Akteure im Bereich der beruflichen Weiterbildung.

Ihr Profil:

  • Effektivität und Qualität sind für Sie Werte, die zusammengehören.
  • Für Sie ist es selbstverständlich, Theorien selbst und in der Praxis zu überprüfen.
  • Sie können damit umgehen, dass Weiterentwicklung nur durch Irritation entsteht.
  • Sie verstehen es, Prioritäten zu setzen und als Teil eines Teams zu handeln.  
     

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, …

… senden Sie Ihre Bewerbung bitte ausschließlich per Mail an die untenstehende Adresse.

Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2021.


Wir möchten die Vielfalt in unserem Team fördern und freuen uns über jede Person, die sich von unserer Ausschreibung angesprochen fühlt.


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Sonya Dase          

Tel.: 0421/32 34 64-35,

dase(at)rkw-bremen.de

Auch interessant

Blog-Beitrag
Image

APRODI-Sozialpartnerdialog am 20. Juni 2018 in Berlin

Am 20. Juni 2018 trafen die APRODI-Verbundpartner mit Vertretern von Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften zu einem ersten Sozialpartnerdialog in Be...

APRODI-Sozialpartnerdialog am 20. Juni 2018 in Berlin
Blog-Beitrag
Image

Mobiles Arbeiten – gar nicht so einfach!

Damit sich die Vorteile mobiler Arbeit voll entfalten, müssen Betriebe rechtzeitig die richtigen Voraussetzungen schaffen. Die ifaa-Checkliste zur Ges...

Mobiles Arbeiten – gar nicht so einfach!
Blog-Beitrag
Image

In Esslingen sind die Digiscouts® los!

Am 12. Juni ist nun auch in Esslingen der Startschuss für das bundesweite Projekt „Auszubildende als Digitalisierungsscouts“ gefallen.

In Esslingen sind die Digiscouts® los!